Die letzten Stunden

  • Rechtzeitig aufstehen
  • Frühstück – am besten so wie immer.  Obwohl ich auch oft in den USA Porridge gegessen habe. Ich trinke auch ganz normal eine Tasse  Kaffee. Meinen Kaffee brauche ich.
  • Die heiklen Stellen mit Vaselin eincremen d.h. unter den Achseln, bei den Trägern, große Zehen, innen im Schrittbereich.
  • Schütze deine Brustwarzen, auch wenn du einen festanliegenden Sport BH trägst. Es ist ratsam die Brustwarzen in Form eines Kreuzes mit Hansaplast zu überkleben.
  • Rühre die Getränke, die du bis vor dem Start trinken wirst, an.
  • Überprüfe noch einmal die Temperatur am Veranstaltungsort und die Wettervorhersagen und richte deine geplante Bekleidung ein letztes Mal danach aus.
  • Ziehe dich an. Doppelknoten im Schuh erst im Startblock - damit hat die Schnürung noch die Möglichkeit sich beim Einlaufen anzupassen.
  • Schicke ein Foto von dir in deiner Laufbekleidung an alle, die dich betreuen werden. Wenn sie wissen was du trägst, werden sie dich besser aus der Schar der LäuferInnen herausfinden können. 
  • Nimm 1 Taschentuch mit zum Start - sicher ist sicher
  • Komme rechtzeitig ins Veranstaltungsgelände – plane auch Verzögerungen ein!!!

1) Der Weg zum Start

  • Startgeländeplan mitnehmen
  • Banane
  • Wasser
  • Event. MP3-Player – für Entspannung – aber nicht zum Laufen. Da musst du dich von der Stimmung mitreisen lassen können.
  • Kaugummi – dann hast du nicht das Gefühl du trocknest aus
  • Plane genügend Zeit für die Kleiderabgabe ein!
  • Finde einen Platz wo du vielleicht noch einmal ein wenig ruhig werden kannst.
  • EINLAUFEN! 10'-15' ganz locker (GAT 1/REG.); in den letzten 5 Minuten 4-5 Steigerungsläufe über 80m einbauen. 

2) Die letzten Minuten vor dem Start

  • Gehe rechtzeitig in deinen Startbereich! Stehst du zu weit vorne, überholen dich die schnelleren LäuferInnen - das demotiviert! Stehst du zu weit hinten, musst du alle langsameren LäuferInnen überholen - das kostet Kraft!
  • Halte dich warm mit einer Plastikfolie, einem alten Shirt, Sweater und Trainingshose die du dann 5 Minuten vor dem Start ausziehst und wegwerfen kannst. Du sollst nicht so warm angezogen sein, dass du vor dem Start nichts mehr benötigst – dann bist du nämlich zu warm angezogen!!!
  • Nimm noch ein kleines Flascherl Wasser mit, das du kurz vor dem Start wegwerfen kannst. Damit kannst du laufend deinen Mund anfeuchten und du hast nicht schon vor dem Start das Gefühl "auszutrocknen".
  • Aufwärmen - Massiere sanft die wichtigsten Muskeln und hüpfe leicht auf der Stelle
  • Kontrolliere noch einmal deinen Schuh. Wenn alles passt bindest du jetzt den Doppelknoten.
  • Noch 2 Minuten bis zum Start. Stelle deine Uhr zum Stoppen ein.


Nun kann´s losgehen. Good Luck!! 

Ich wünsche dir alles, alles Gute.

Wir sehen uns im Ziel! See you at the finish line – bis schbeda im Züü!

YOU MAKE IT COUNT!



< Zurück