Direkt zum Inhalt

Dein Laufeinstieg

Wir unterstützen dich

Du fragst dich, warum hunderttausende Menschen auf der ganzen Welt mit Freude laufen? Wir erklären dir, was alles hinter der „Philosophie Laufen“ steckt, fassen die positiven Auswirkungen von Laufen auf Körper und Psyche zusammen und zeigen dir, wie du es schaffst, mit dem Laufen anzufangen. Die Komfortzone zu verlassen, kann hin und wieder richtig gut und auch notwendig sein!

Philosophie Laufen

laufende Frauen entlang der Donau

Laufen ist einfach herrlich. Schuhe anziehen und raus vor die Haustüre. Den Kopf noch voll mit belastenden Gedanken. Was folgt - vollkommen losgelöst, frische Luft einatmen und spüren, wie die verloren gegangene Energie wieder in meinen Körper kommt. Die Gedanken fließen lassen und einfach das LEBEN spüren.

Spüren, dass mein Körper warm wird, meine Muskulatur arbeitet. Schritt für Schritt tauche ich in meine Welt ein. Schon bald gewinne ich Abstand und Überblick. Probleme, die ich mit auf die Laufstrecke genommen habe, verschwinden immer mehr, werden federleicht und manchmal lösen sie sich ganz auf. Lies weiter und erfahre warum dir Laufen gut tut, was bewirkt regelmäßiges Lauftraining und welche Auswirkungen hat das Laufen auf die Seele und den Geist.

Mehr erfahren

„Laufen gibt mir immer mehr zurück, als ich an Zeit und Energie investiere. Es gibt nicht viele Dinge im Leben, die das bieten.“ Ilse Dippmann
Veranstalterin des ASICS Österreichischen Frauenlaufs

So klappt dein Laufeinstieg

Lauftreff

Aller Anfang ist schwer. Das kann viele Bereiche des Lebens betreffen, auf das Laufen trifft es ganz bestimmt nicht zu. Denn das Beste am Laufsport ist: man braucht nur die Laufschuhe zu schnüren und los geht es. Keine Bindung an Öffnungszeiten, Trainingszeiten, Vertragsdauer, keine teure Ausrüstung, keine vorgeschriebene Trainingsdauer. Nur du, die Natur und die Freude an der Bewegung.

Bevor du mit dem Lauftraining beginnst, solltest du dir überlegen, wie du dein regelmäßiges Fitnessprogramm in deinen Alltag integrieren kannst. Schreibe deine (Lauf-) Gründe auf, was du durch das Laufen erreichen willst, stecke dir ein Ziel und schreibe dieses in Großbuchstaben auf einen Zettel. Das hilft, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Mehr erfahren

"Man weiß nie, wozu man fähig ist, bis man es probiert." Ilse Dippmann
Man weiß nie, wozu man fähig ist, bis man es probiert.

So startest du in dein Lauftraining

Frau Rückenansicht

Viele Menschen gehen den einfachen Weg und reduzieren lediglich ihre Ansprüche auf ein gesundes Leben voller Wohlbefinden. Streife den Mantel der Bequemlichkeit ab und setze dir als Läuferin ambitionierte aber erreichbare Ziele wie z.B. "2 - 3 Mal in der Woche gönne ich mir ein Lauftraining" oder  „Bis Anfang April möchte ich meine ursprüngliche Fitness wiedergewinnen", u.ä. und beginne JETZT mit der magischen "72". Denn, alles, was du innerhalb von 72 Stunden in die Tat umsetzt, hat eine über 90-prozentige Erfolgsaussicht, fortgeführt zu werden. 

Mehr erfahren